Sinfonieorchester Münster – Aaseerenaden 2016

Sinfonieorchester Münster: Claude Debussy - Images
pour orchestre

Das Sinfonieorchester Münster zu Gast in Mailand

Presse

...le geste millimétré et limpide du chef Fabrizio Ventura, tendre, palpitant, nerveux, fouille toutes les directions tumultueuses, les émotions contradictoires et apparemment rivales, subtilement mêlées dans la partition ; pourtant dans l'activité même de la texture sonore, il trouve un équilibre ciselée et détaillé qui dévoile la justesse de son analyse. Le chef exprime la lyre schumanienne dans son étendue expressive, soulignant le poids du fatum, l'espérance à tout craint malgré le gouffre des souffrances éprouvées : l'amertume dépressive et l'éclat d'une aube faite de nouvelle promesses ; les tutti sont abordés sans réserve, avec un ivresse échevelée qui sonne idéale : les vertiges de Schumann sont bien présents dans cette approche plus que convaincante, exaltante, ce dès le superbe allant de l'ouverture, à la fois, impétueuse et mystérieuse, emportée avec un sens du détail et une sonorité claire et flexible....la haute valeur interprétative de l'orchestre (Sinfonieorchester Münster) et du chef, Fabrizio Ventura. Jamais démonstrative ni déclamatoire, la direction sert surtout l'intensité enivrée des séquences dramatiques, mais aussi la fluidité de la dramaturgie dans sa continuité...Classique News - Hugo Pabst

...All Verdi's operas need a sensitive and forceful conductor, but no one more than Don Carlo. Fabrizio Ventura more than met Verdi's demands. His orchestra played with beauty and power as the story unfolded. Ventura clearly understood what was required. A powerful reading of a demanding score...Medicine & Opera Neil Kurtzman

...Problematiche complesse che nella proposta del teatro modenese sono state condivise con evidente consapevolezza da Fabrizio Ventura, un direttore la cui visione si avvertiva come fosse sorretta da una vasta esperienza internazionale, teatrale quanto sinfonica, aspetto quest'ultimo fondamentale per una partitura come quella di «Don Carlo» dove la vocalità, innervata di «parola scenica», vive entro un contesto strumentale di penetrante sigrrificazione. Una guida quella di Ventura ben assimilata dall'Orchestra Regionale dell'Emilia-Romagna e sicuro punto di riferimento per gli interpreti... Gazzetta di Parma - Gian Paolo Minardi

...Es ist die kernige, akzentuierte Agilität der raschen Sätze, die diesen Eindruck erzeugt. Unter der Leitung von Fabrizio Ventura gelingt das dem Orchester perfekt. Ventura macht detaillierte Vorgaben, auch metrisch, ohne dabei pedantisch zu wirken. So entsteht eine Interpretation, in der das Werk ausreichend Biss hat, aber nie zu massig wirkt...Süddeutsche Zeitung ANDREAS PERNPEINTNER

...Ein erfrischend hellhöriger Zugriff setzt hier maximale energetische Leidenschaft frei. Vor allem der scherzohaft vorwärtstreibende zweite Satz und ein kolossaler Trauermarsch evozieren Parforceritte, bei denen die Münsteraner Sinfoniker ihren Dirigenten in keinem Moment im Stich lassen. Ja, man möchte manchmal kaum ruhig sitzen bleiben angesichts dieser rhythmischen Wucht, die für ein Sinfonieorchester gar nicht selbstverständlich ist. Tiefschürfende Kontraste steuert der nicht minder komplexe Adagiosatz bei; hier lässt das von Fabrizio Ventura dirigierte Orchester die Klangfarben – vor allem die der Streicher! – faszinierend differenziert aufleuchten...Das Orchester - Stefan Pieper

...Wunderbare Klangfarben waren zu hören, die Dirigent Fabrizio Ventura und die Münchner Symphoniker sehr differenziert zu interpretieren verstanden...Kraftvoll, aber auch als poetisches Tongemälde verstand es Ventura, das besondere Werk mit seiner besonderen Struktur zu interpretieren. Sein Orchester folgte seinem klaren Dirigat bis in die kleinsten Nuancen...Garmisch-Partenkirchener Tagblatt

...Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura versteht es meisterhaft, Spannungspausen zu setzen, die sinnlichen Reize dieser Musik in aller Ruhe zu entfalten, kitschig schmalzende Violinen und messerscharfe Bläserakkorde zu kontrastieren und musikalische Themen zart, transparent durchscheinend in Erinnerung zu rufen...Online Musik Magazin - Ursula Decker-Bönniger

...Zusammengehalten werden die Kontraste von der durchsichtigen Klangfarbe eines gewandt erzählenden Orchesters. Fabrizio Ventura dirigiert packend und inspirierend...Westfälischer Anzeiger - Anke Schwarze

 ...Die Orchesterklänge lässt er dafür aus dem Graben schnurren und fließen, glänzen und brillieren, als säße dort ein Spezialisten-Ensemble für alte Musik. Es ist das Sinfonieorchester Münster : Faszinierend.  Westfälische Nachrichten - Harald Surland

 

 
powered by webEdition CMS